Zum Inhalt springen

Grüß Gott und Herzlich Willkommen!

Seit 1958 sind wir hier im Nordwesten der Stadt Ingolstadt als Katholische Kirche mit einem herausragenden Gotteshaus vertreten. Josef Elfinger, der Architekt unserer Kirche, wollte mit dem Rundbau einen einladenden Akzent inmitten manch langgestreckter Häuserblöcke und den ersten Fabrikgebäuden von Audi setzen. Max Wendl taucht das Kirchenrund durch seine herausragenden Glasfenster in ein farbenfrohes Licht. Nur wenige Jahrzehnte später ist aus dem anfänglichen Feldweg zur Kirche eine der meistbefahrenen Verkehrsachsen der schnell wachsenden Wirtschaftsmetropole Ingolstadt geworden. Diese und andere Veränderungen in Gesellschaft, Kirche und Arbeitswelt in unserem Stadtviertel und ganz allgemein, versuchen wir hier als Katholiken im ökumenischen, interreligiösen und gesellschaftlichen Dialog zu begleiten und vom Evangelium her zu gestalten. Dies gelingt uns mal mehr und mal weniger. Immer aber setzen wir auf die Vielfalt der Begabungen und Fähigkeiten der Getauften in unserer Pfarrei und laden Sie ein, unsere Pfarrei zu gestalten.

Im folgenden sehen sie die aktuelle Vielfalt der Verbände, Gruppen und Vernetzungen in und um unsere Pfarrei. Wir freuen uns, Sie bei uns begrüßen zu dürfen!

Das Pfarrbüro ist wegen der Corona-Pandemie derzeit nur am Mittwoch von 8.30 -12.00 Uhr geöffnet. Sie erreichen uns weiterhin telefonisch unter der Nummer 0841/81747. Melden Sie sich bitte, wenn Sie Hilfe benötigen!

Bitte beachten Sie die Abstandsregeln und tragen Sie entsprechend den Nase-Mund-Schutz beim Besuch des Pfarrbüros oder der Gottesdienste! Dankeschön!


05.08.2020

Wilde Flechterein in St. Pius

mit der Natur- und Kräuterpädagogin Frauke Albuszies, Samstag, 12.09. von 9.30 - 17.30 Uhr im Pfarrgarten/Pfarrheim St. Pius, Kosten: 90 Euro (davon übernimmt die KEB 20 Euro pro Person); damit belaufen sich Ihre Kosten auf 70 Euro (Honorar und Material). Verbindliche Anmeldung im Pfarrbüro bis 3.9. unter Tel. 81747 (max. 8 TeilnehmerInnen). Ein Angebot des Familienausschusses St. Pius.
28.07.2020

Kreuzwegstation verschwunden: Dreister Diebstahl in der Kapelle der Piuskirche - 50 Euro für sachdienliche Hinweise zur Ergreifung des Täters

Auszug aus dem Donaukurier vom 28.7.2020: "Vielleicht hat der Dieb ein schlechtes Gewissen und bringt es zurück": Pius-Pfarrer Martin Geistbeck und Schwester Justa sind auf der Suche nach dem Täter, der ein Kreuzwegbild aus der Kapelle der Pfarrkirche entwendet hat. "Das hat jetzt keinen unermesslichen Wert und ist auch nicht von einem unglaublich bekannten Künstler", sagt Pius-Pfarrer Martin Geistbeck. "Aber es hat natürlich einen ideellen Wert, und es ist eben eine Sauerei, etwas aus der Kirche zu klauen." Seit Freitag vermisst die Pfarrei das 20 mal 24 Zentimeter große Werk, das die 13. Station des Kreuzwegs ("Jesus wird vom Kreuz genommen") darstellt. "Die Nummer 14 ist da, alle anderen auch", sagt Geistbeck. "Die hängen hier seit Jahrzehnten."
25.07.2020

Impressionen der "grünen Piuskirche" für die Landesgartenschau - Piusbeet besteht Testlauf

Alles ist im "grünen Bereich" für ünser Beet mit der "grünen Kirche" bei der Landesgartenschau. Nachdem die Gartenschau ja auf nächstes Jahr verschoben werden musste, sind wir nun im Testmodus. Frau Aschenauer und Frau Malke vom Leitungsteam "Piusbeet" sind sehr zufrieden und danken den fleißigen HelferInnen und Helfern fürs garteln und gießen. Auf den Fotos, die wir für die Kirchenzeitung angefertigt haben, ist Frau Aschenauer beim hegen und pflegen zu sehen. Jonas Engelbrecht vom Vorstand unserer DPSG St. Pius (Pfadfinder) ist gerade beim ausmessen für das Insektenhotel "PiusHof", welches seinen Platz oben im Turm finden wird.
01.07.2020

NEUES VON UNSEREM SCHULPROJEKT IN WALEMBELLE, GHANA

“Unser” Schulprojekt in Ghana kommt voran: Es hat sich etwas getan in Walembelle! Die Schulerweiterung schreitet voran. Zwei Klassenzimmer sind im Rohbau fertig. AUCH DIE ORDENSSCHWESTERN PACKEN MIT AN UND TRAGEN HOLZ FÜR DAS DACH ZUR BAUSTELLE (siehe Foto). Unsere etwas über 6.000 Euro Spendengelder haben schon viel bewirkt. Sie sind - so wollten wir es ja - gut investiert in die Gegenwart und Zukunft der Kinder in Ghana. BITTE HELFEN SIE WEITERHIN MIT IHER SPENDE! VERGELT`S GOTT! 
16.06.2020

Urkunde für die Pfarrei - Bezug von Naturstrom - erneuerbare Energie und Schöpfungsverantwortung

Viele kleine Maßnahmen haben wir schon vor Jahren in der Pfarrei ergriffen um unsere Schöpfung nachhaltig zu schützen. Wir können damit natürlich nicht die Welt retten, aber wir leisten einen wichtigen Beitrag. Zusammen mit vielen anderen können wir viel Gutes bewirken. Und Kosten spart es ja auch. Deshalb freuen wir uns über die Urkunde von naturstrom, welche unser Engagement als Pfarrei deutlich macht.
20.05.2020

Durchhalten trotz Corona-Krise: Anregungen für Paare, Familien, Singles

Anregungen für Paare, Familien und Singles zwischen Lagerkoller und unsicheren Lockerungen bietet eine Broschüre der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt, die Sie hier online nutzen können.
15.05.2020

Öffentliche Bücherei St. Pius wieder geöffnet nach der Corona-Schließung!

ÖFFENTLICHE BÜCHEREI der katholischen Pfarrei St. Pius, gegenüber dem Kirchturm an der Max-Schott-Straße, kurze Wege und kostenfrei! Nutzen Sie dieses tolle Angebot in Ihrer Nähe! Wer liest hat mehr vom Leben!
15.04.2020

Zu Hause Gottesdienst feiern - eine Anregung in Zeiten der Corona-Pandemie

In Zeiten der Corona-Pandemie ist die gemeinschaftliche Feier der Gottesdienste in der Kirche derzeit nicht möglich. Wir können darüber jammern und Trübsinn blasen, wir können aber auch versuchen aus dieser herausfordernden Zeit eine Chance zu machen für SIE und DICH, für MICH und UNS, um als Christen in unseren Wohnungen und Häusern und weltweit miteinander im Denken und Gebet verbunden zu sein! Hat nicht die Kirche so begonnen? In den Wohnungen und Häusern, weil es gar keine Kirchen gab und sich alles noch entwickeln musste?! Und doch war dies auch schon Kirche Jesu Christi, denn die Gläubigen erzählten von Jesus Christus ... das kleine Faltblatt- in der Kirche St. Pius ausgelegt und hier als pdf hinterlegt, möchte dazu eine Anregung sein!
14.04.2020

Schulprojekt in Walembelle (Ghana) schreitet voran - Besuch des Chores aus Ghana entfällt wegen Corona

Verbunden mit österlichen Grüßen aus Ghana haben wir einen Bericht mit Bildern aus Walembelle erhalten. Dort schreitet der Bau der neuen Klassenräume voran. Bisher konnten wir mit knapp über 6.000 Euro helfen. Wir würden gerne die 10.000 Euro Marke schaffen, auch wenn unsere geplanten Spendenaktionen mit der Corona-Krise derzeit entfallen. Entfallen muss wegen Covid-19 auch der am 17. Mai geplante Besuch der Catholic Joyful Singers aus Accra. Frau Maria Kaiml, Br. Stephen Domelevo und Pfarrer Geistbeck bedauern dies und hoffen auf einen baldigen Besuch nach der Pandemie.
05.04.2020

Gemeinsames Gebet von Christen und Muslimen in Zeiten der Corona-Pandemie

Gemeinsam für die Welt und alle Menschen beten: Pfarrer Martin Geistbeck (Pfarrei St. Pius Ingolstadt), Imam Fatih Cerko (DITIB Türkisch Islamische Gemeinde Ingolstadt) und Pfarrer Holger Schwarzer (Leiter des Ev. Forum im Ev.-Luth. Dekanat Ingolstadt). Seit vielen Jahren besteht in Ingolstadt der interreligiöse Dialog, der nun in diesem Gebet zu Zeiten der Corona-Pandemie ein ermutigendes Zeichen sendet. Weitere Gebetstreffen finden in den Moscheen und Kirchen in Ingolstadt statt.

Pfarrei St. Pius unterstützt Schulerweiterung in Walembelle, Ghana

Die Pfarrei St. Pius unterstützt im laufenden Schuljahr einen Erweiterungsbau mit neuen Klassenzimmern und deren Einrichtung in dem kleinen Ort Walembelle im Norden von Ghana. Dies haben Pfarrgemeinderat und Kirchenverwaltung in ihren Sitzungen einstimmig beschlossen. Wir wollen helfen, dass junge Menschen eine Chance auf Bildung haben um ihr Leben selbstverantwortlich zu gestalten. Wo Kinder und Jugendliche stark werden, fallen sie weniger auf billige Versprechungen oder Verlockungen herein, sondern sie können an ihrer Gegenwart und Zukunft mitgestalten. "st. pius bewegt ... " dieses Motto bestimmt nicht nur unser Handeln in Pfarrei und Stadtteil, sondern auch in Kirche und Welt. Was wir machen und wie und wo sie uns dabei unterstützen können, sehen sie in der Projektbeschreibung. Dankeschön für Ihr Interesse!

Wir danken für die Aktionen mit Spenden für unser Projekt sowie allen Einzelspendern. Wir sind derzeit bei knapp über 6.000 Euro. Und es geht weiter! Vergelt´s Gott! Besonderer Dank gilt unseren Kindergartenkindern von der Herschelstraße und deren Eltern und Freunden für die Unterstützung! Danke für dieses Engagement von Kindern für Kinder!

st. pius bewegt ... für die Bildung der SchülerInnen in Walembelle! 


Einzigartige Kirchenfahne

"st. pius bewegt" ist auf der für die Pfarrei entworfenen Kirchenfahne zu lesen. Seit März 2019 grüßt sie die Besucher der Piuskirche! Ausgehend vom Logo der Pfarrei - sie sehen es oben - hat die Designerin Rosa Maria Kufner die Darstellung auf der Fahne entwickelt. Durch die Drehung des Logo´s um 90 Grad tauchte ein "Segelschiff" auf. Es steht für die Christen unserer Gemeinde, die sich von der Botschaft Jesu Christi bewegen lassen und darauf vertrauen, dass der Geist Gottes wirkmächtig Leben schafft. Gleichzeitig wollen wir mit unseren Begabungen das Miteinander in unserer Kirche und in unserem Stadtteil begleiten und bereichern. Es soll ein Geben und Empfangen sein mit allen Christen und Menschen, die mit uns leben. Die verschiedenen Farben stehen für die bunten und vielfältigen Begabungen und Nationalitäten in unserem Pfarrgebiet, die wir als Chance sehen und mitgestalten wollen. Natürlich sind sie auch eine Anspielung auf die bunten Glasbausteine unserer Kirchenfenster. Die rote Grundfarbe steht für die Ziegelsteine unserer Pfarrkirche.

 


Pfarrei Ingolstadt St. Pius

Richard-Wagner-Straße 26,
85057 Ingolstadt,
Telefon: 0841 81747,
Fax: 0841 84360,
E-Mail: st.pius.in(at)bistum-eichstaett(dot)de,

Öffnungszeiten Pfarrbüro:

während der Corona-Pandemie nur am Mittwoch von 8.30-12.00 Uhr geöffnet!

Leiter:
Pfarrer Martin Geistbeck,
E-Mail: mgeistbeck(at)bistum-eichstaett(dot)de

Gebet und Gottesdienst

Heilige Messen:

Samstag: 18.00 Uhr (1. Oktober - 1. April), sonst 19.00 Uhr;
Sonntag: 10.00 Uhr

Geänderte Angebote während der Corona-Pandemie:

Dienstag: 8.00 Uhr Hl. Messe; Donnerstag: 19.00 Uhr Gottesdienst (Wortgottesdienst); Freitag: 19.00 Uhr Hl. Messe

Morgenlob/Abendlob:

Montag: 18.00 Uhr (1.Oktober-1.April), sonst 19.00 Uhr,
Dienstag: 18.00 Uhr (1.Oktober-1.April), sonst 19.00 Uhr,
Mittwoch: 8.00 Uhr,
Donnerstag: 8.00 Uhr,

Rosenkranz: siehe Aushang
Beichtgelegenheit: derzeit nach Vereinbarung