Zum Inhalt springen

Grüß Gott und Herzlich Willkommen!

Seit 1958 sind wir hier im Nordwesten der Stadt Ingolstadt als Katholische Kirche mit einem herausragenden Gotteshaus vertreten. Josef Elfinger, der Architekt unserer Kirche, wollte mit dem Rundbau einen einladenden Akzent inmitten manch langgestreckter Häuserblöcke und den ersten Fabrikgebäuden von Audi setzen. Max Wendl taucht das Kirchenrund durch seine herausragenden Glasfenster in ein farbenfrohes Licht. Nur wenige Jahrzehnte später ist aus dem anfänglichen Feldweg zur Kirche eine der meistbefahrenen Verkehrsachsen der schnell wachsenden Wirtschaftsmetropole Ingolstadt geworden. Diese und andere Veränderungen in Gesellschaft, Kirche und Arbeitswelt in unserem Stadtviertel und ganz allgemein, versuchen wir hier als Katholiken im ökumenischen, interreligiösen und gesellschaftlichen Dialog zu begleiten und vom Evangelium her zu gestalten. Dies gelingt uns mal mehr und mal weniger. Immer aber setzen wir auf die Vielfalt der Begabungen und Fähigkeiten der Getauften in unserer Pfarrei und laden Sie ein, unsere Pfarrei zu gestalten.

Im folgenden sehen sie die aktuelle Vielfalt der Verbände, Gruppen und Vernetzungen in und um unsere Pfarrei. Wir freuen uns, Sie bei uns begrüßen zu dürfen!

Mit Beginn der Ausgangsbeschränkung in Bayern bleibt unser Pfarrbüro für den Parteiverkehr geschlossen! Sie erreichen uns telefonisch unter der Nummer 0841/81747. Melden Sie sich bitte, wenn Sie Hilfe benötigen!

Bitte bleiben Sie in ihren Wohnungen und befolgen Sie die Anweisungen der Staatsregierung!


Video

02.04.2020

Palmsonntag - Beginn der Karwoche

Palmsonntag
Stimmungsumschwung: vom „Hosianna“ zum „Kreuzige ihn!“ Was erfahren wir dabei über Jesus und die Menschen, über den Glauben und uns selbst? Und was...

01.04.2020

Hausgottesdienst zum Palmsonntag 2020 von Diakon Udo B. Jung

Mit dem Palmsonntag beginnt die Karwoche. Die Kirche erinnert am Palmsonntag an den triumphalen Einzug Jesu in Jerusalem: Christus ritt auf einem Esel in Jerusalem ein und das Volk huldigte ihm mit Palmwedeln und dem Ruf "Hosanna dem Sohn Davids!" als Messias. Dieses Geschehen wird durch die Segnung der Palmzweige und die huldigenden Prozessionsgesänge der Gemeinde bei ihrem Zug zur Kirche nachempfunden. Und auch der Stimmungsumschwung, der sich in Jerusalem zeigt, wird im Hören der Passionsgeschichte deutlich. Da wir wegen der Corona-Pandemie nicht gemeinsam in der Kirche feiern können, finden Sie für Daheim eine Vorlage von Diakon Jung hier im Netz oder ausgedruckt in der Piuskirche. Ab 11 Uhr finden sie in der Kirche auch gesegnete Palmzweige.
01.04.2020

Kar- und Ostertage in St. Pius - Anregungen für Daheim

Auch wenn die Gottesdienste wegen der Covid-19 Pandemie nicht öffentlich gefeiert werden können, finden Sie bei einem Besuch in der Piuskirche die bekannten Zeichen der Kar- und Ostertage: die gesegneten Palmzweige, das Hl. Grab und die Osterkerze. Zu den besonderen Tagen finden Sie auch wieder kleine Impulse und Anregungen in ausgedruckter Form. Zur Karwoche finden Sie Anregungen für Kinder und Impulse für Erwachsene. Zum Palmsonntag finden Sie ein Video von Pfarrer Geistbeck.
31.03.2020

Gottesdienstübertragungen, Gebetsanregungen und Impulse für die Kar- und Ostertage

Hier finden Sie Hinweise zu Gottesdienstübertragungen mit Papst Franziskus im Fernsehen, Gebetsimpulse aus Taizè, Maria Laach und der Erzabtei Beuron, eine virtuelle Kapelle sowie Impulse aus der kirchlichen Jugendarbeit der Diözese Eichstätt.
29.03.2020

Ansprache von Papst Franziskus am 27.3.2020 beim Segen "Urbi et Orbi" als Zeichen der Hoffnung inmitten der Corona-Pandemie

Alleine auf dem Petersplatz! Das gibt es eigentlich nie. Am Freitag, den 27.3.2020 sieht die ganze Welt die Leere und damit auch wohin unser Verhalten letztlich führt. Wir haben immer weitergemacht mit unserem falschen Handeln und gemeint, dass wir in einer von uns Menschen ausgebeuteten und krank gemachten Welt immer gesund bleiben würden. Hier die mahnenden und hoffnungsvollen Worte des Papstes ins Deutsche übersetzt.
26.03.2020

Ostern fällt nicht aus! Wir feiern es dieses Jahr einfach anders!

Angesichts der Corona-Krise können wir die Kar- und Ostertage nicht miteinander in der Piuskirche feiern! Das tut mir und Ihnen weh und macht uns traurig. Aber wir wären keine Christen, wenn wir deshalb den Kopf in den Sand stecken würden. Wir geben das Beste: unseren Glauben an den Gott bei uns Menschen, an Jesus Christus, den das Leid nicht lähmt, den das Kreuz nicht aufs Kreuz legt, den der Tod nicht aufhält! Diese Kraft und Hoffnung des Glaubens bringen wir ein durch unser Gebet füreinander das uns stärkt, durch unser Denken aneinander das uns nicht vereinsamen lässt, durch unser Verbundensein der Herzen das uns miteinander und mit Jesus verbindet und aufstehen lässt!
26.03.2020

Geistliche Angebote der Diözese Eichstätt zum Lesen und Hören

Unter dem Motto "Hoffnungsfunken" bietet das Bistum eine Reihe von Impulsen an, die Hoffnung schenken möchten. Wir glauben daran, dass wir in Jesus Christus ein Hoffnungslicht haben, das uns nicht verlässt.
25.03.2020

PALMSONNTAGSKOLLEKTE - durch den Vatikan auf Herbst verschoben

Wir engagieren uns dort, wo Menschen konkrete Hilfe brauchen, und treten mit ihnen für eine bessere Zukunft ein. Im Spannungsfeld von Judentum, Christentum und Islam stehen wir für Verständigung, Versöhnung und Frieden
25.03.2020

MISEREOR KOLLEKTE: online spenden um Menschen in Not zu helfen!

Die aktuelle Situation hat uns in der Pfarrei mitten in der MISEREOR Fastenaktion empfindlich getroffen: Ob Fastenbier, Glückskekse, Soli-Brot-Aktion, Eine-Welt-Verkauf, Rest-Cent-Aktion in Verbindung mit unseren Themengottesdiensten und anderes mehr mussten wegen des Coronavirus kurzfristig abgesagt werden.
24.03.2020

Pfarrei St. Pius auf Youtube

Youtube-Channel St. Pius Ingolstadt
Wir befinden uns noch in der Testphase, bieten aber schon mal ein paar Videos
19.03.2020

Kerzen als Zeichen der Gemeinschaft im Fenster - Glockenläuten am Sonntag

Auch wenn wir als evangelische und katholische Christen von St. Johannes und St. Pius in unseren Gotteshäusern derzeit keine Gottesdienste feiern können, wollen wir mit einer brennenden Kerze am Abend ein Zeichen unserer Gemeinschaft, Solidarität und Hoffnung setzen. Ein Foto ihrer Kerze können Sie uns gerne mailen.

Pfarrei St. Pius unterstützt Schulerweiterung in Walembelle, Ghana

Die Pfarrei St. Pius unterstützt im laufenden Schuljahr einen Erweiterungsbau mit neuen Klassenzimmern und deren Einrichtung in dem kleinen Ort Walembelle im Norden von Ghana. Dies haben Pfarrgemeinderat und Kirchenverwaltung in ihren Sitzungen einstimmig beschlossen. Wir wollen helfen, dass junge Menschen eine Chance auf Bildung haben um ihr Leben selbstverantwortlich zu gestalten. Wo Kinder und Jugendliche stark werden, fallen sie weniger auf billige Versprechungen oder Verlockungen herein, sondern sie können an ihrer Gegenwart und Zukunft mitgestalten. "st. pius bewegt ... " dieses Motto bestimmt nicht nur unser Handeln in Pfarrei und Stadtteil, sondern auch in Kirche und Welt. Was wir machen und wie und wo sie uns dabei unterstützen können, sehen sie in der Projektbeschreibung. Dankeschön für Ihr Interesse!

Wir danken für die Aktionen mit Spenden für unser Projekt sowie allen Einzelspendern. Wir sind derzeit bei knapp über 6.000 Euro. Und es geht weiter! Vergelt´s Gott! Besonderer Dank gilt unseren Kindergartenkindern von der Herschelstraße und deren Eltern und Freunden für die Unterstützung! Danke für dieses Engagement von Kindern für Kinder! Am 17. Mai, wenn Bruder Stephen aus Ghana mit einem Chor in St. Pius zu Gast sein wird, übergeben die Kinder einen symbolischen Scheck!

st. pius bewegt ... für die Bildung der SchülerInnen in Walembelle! 


Einzigartige Kirchenfahne

"st. pius bewegt" ist auf der für die Pfarrei entworfenen Kirchenfahne zu lesen. Seit März 2019 grüßt sie die Besucher der Piuskirche! Ausgehend vom Logo der Pfarrei - sie sehen es oben - hat die Designerin Rosa Maria Kufner die Darstellung auf der Fahne entwickelt. Durch die Drehung des Logo´s um 90 Grad tauchte ein "Segelschiff" auf. Es steht für die Christen unserer Gemeinde, die sich von der Botschaft Jesu Christi bewegen lassen und darauf vertrauen, dass der Geist Gottes wirkmächtig Leben schafft. Gleichzeitig wollen wir mit unseren Begabungen das Miteinander in unserer Kirche und in unserem Stadtteil begleiten und bereichern. Es soll ein Geben und Empfangen sein mit allen Christen und Menschen, die mit uns leben. Die verschiedenen Farben stehen für die bunten und vielfältigen Begabungen und Nationalitäten in unserem Pfarrgebiet, die wir als Chance sehen und mitgestalten wollen. Natürlich sind sie auch eine Anspielung auf die bunten Glasbausteine unserer Kirchenfenster. Die rote Grundfarbe steht für die Ziegelsteine unserer Pfarrkirche.

 


Pfarrei Ingolstadt St. Pius

Richard-Wagner-Straße 26,
85057 Ingolstadt,
Telefon: 0841 81747,
Fax: 0841 84360,
E-Mail: st.pius.in(at)bistum-eichstaett(dot)de,

Öffnungszeiten Pfarrbüro:
Dienstag, Mittwoch, Freitag von 8.30 - 12.00 Uhr,
Donnerstag von 13.30 - 17.00 Uhr,

Leiter:
Pfarrer Martin Geistbeck,
E-Mail: mgeistbeck(at)bistum-eichstaett(dot)de

Gebet und Gottesdienst

Heilige Messen:

Samstag: 18.00 Uhr (1. Oktober - 1. April), sonst 19.00 Uhr;
Sonntag: 10.00 Uhr,

Dienstag: 8.00 Uhr,
(unter beiderlei Gestalt: Leib und Blut Christi),
Mittwoch: 16.30 Uhr Kapelle des Seniorenheimes St.Pius, Gabelsbergerstr. 46,
Donnerstag: 18.00 Uhr (1. Oktober - 1. April), sonst 19.00 Uhr,
Freitag: 18.00 Uhr (1. Oktober - 1. April), sonst 19.00 Uhr,

Morgenlob/Abendlob:

Montag: 18.00 Uhr (1.Oktober-1.April), sonst 19.00 Uhr,
Dienstag: 18.00 Uhr (1.Oktober-1.April), sonst 19.00 Uhr,
Mittwoch: 8.00 Uhr,
Donnerstag: 8.00 Uhr,
Freitag: 8.00 Uhr,

Rosenkranz (täglich): 17.25 Uhr (1. Oktober - 1. April), sonst: 18.25 Uhr,
Beichtgelegenheit: vor der Abendmesse am Samstag oder nach Vereinbarung